Andalusien – CHECK !!!

Andalusien – CHECK !!

Da sind wir also letzte Woche weiter gefahren in Richtung Süden.
Von Cambrils trieb es uns zuerst ins Ebro-Delta, ein Naturschutzgebiet, indem man die absolute Ruhe findet.
Dort fließt der Fluss „Ebro“ (der zweitgrößte Fluss Spaniens) ins Meer, daher der Name.
Der sumpfige Boden dort im Delta und die angelegten Kanäle durch die Felder sind bestens für den Reisanbau geeignet, weshalb dort auch das größte Reisanbaugebiet Spaniens liegt.
1/3 des Deltas ist ein Naturpark, in dem ca. 300 verschiedene Vogelarten leben bzw. überwintern.

Aber es gibt außerdem auch herrliche (freie) Stellplätze, am Ebro sowie am Meer.




Das Wetter war sonnig und frühlingshaft warm.
Uns zog es aber weiter…
Valencia war als nächstes auf unserem Weg.
Eigentlich wollten wir auch ein paar Tage dort verbringen, aber irgendwie haben wir das Bedürfnis gehabt, endlich in den Süden Spaniens, nach Andalusien, zu gelangen…



Also nach einer Nacht am Meer wieder ab auf die Autobahn und durch die Berge in Richtung Granada.


Unterwegs besuchten wir eine Stadt, in dem ca. 3000 Menschen in „Höhlenhäusern“ wohnen.
Früher waren es Zigeuner und Künstler, heute wohnen dort ganz normale Menschen.
Es war schon komisch, als wir die ersten Schornsteine aus dem Boden ragen sahen, mit dem Gedanken, dass es zwar eine Hausfront gibt, jedoch keine Wände und sich IM Berg ein Haus befindet…
Irgendwie erinnerte uns das Dorf an Phantasialand  einfach den Bewohnern sprichwörtlich auf´s Dach zu steigen – das hat was –
Steile Wege, enge Gassen und süße Häuser in den Berg gebaut – sehenswert !!



Weiter ging es zum nächsten Übernachtungsplatz.
Nach „Alhama de Granada“ – ein Bergdorf, in dem es heiße Quellen gibt, die in einem Fluss hoch kommen.
Das Wasser dort hat knappe 50*C, jedoch war der Zugang verschlossen, sodass wir nicht ins Wasser konnten.
Trotzdem eine ruhige Nacht mit herrlichem Ausblick verbracht.


Nun wollten wir aber endlich wieder ans Meer – die „Costa Tropical“ war unser Ziel.
In dem Ort „Salobrena“ fanden wir unseren nächsten Stellplatz – wieder frei…und direkt am Strand.
Im Ortsteil „La Caleta“ stehen wir nun seit Mittwoch und werden wohl noch ein paar Tage hier verbringen, da es hier wirklich ruhig und abgeschieden vom Ort ist.





La Caleta war bis vor kurzem noch die letzte Zuckerrohrfabrik Europas.
Jetzt wird hier – wie an vielen anderen Orten auch – gebaut…
Die Zufahrt zum Platz erfolgte über eine Schotterpiste, aber es hat sich gelohnt.
20 Meter bis zum Meer, hinter einem kleinen Dünenhügel gelegen, stehen wir hier mit mehreren Wohnmobilen (Deutsche, Franzosen, Holländer, Belgier, Schweden, Dänen, Spanier…).
Mit dem Roller die Gegend erkunden, über den Wochenmarkt schlendern, die Stadt besichtigen und dann wieder ins rollende Zu Hause direkt am Strand.
Ein Traum.






In den nächsten Tagen werden wir uns in Richtung Malaga bewegen.
Vorher besuchen wir aber noch weitere „weisse“ Dörfer und interessante Orte…

Teile diesen Beitrag

3 comments on “Andalusien – CHECK !!!”

  1. Hans R. Portner sagt:

    Scjön wie Ihr das macht Diese Reise habe ich gut 30 mal in unterschiedlichen Varianten gemacht.Schade das ihr bei heißen Quellen nicht rein konntet.Da lag ich im super warmen Wasser bis die Haut fast wegschrumpelte…..falsche Jahreszeit dirt .
    Ja ….Malaga ….ich komme am 1. April da hin…eine Superstadt ! Sehen muss man die Kathedarale innen….den neuen Jachthafen neben der Cente Pompedou ….nicht zu empfehlen das Picasso Museum….das Museum Carmen Thyssen ist klasse….für schlecht Wetter Tage ….ja und Lokale (googeln ) das los gatos….und das El Pimpi. Oben von der Festung aus perfekter Ausblick ….gibt viele Neplokale ….die zei genannten aber sind sehr spanisch und Klasse.Die Portionen im los Gatos preisgünstig und fut …etwa ein Tunfisch Steak….ja ….und hier hats fast wieder 0 Grad gerade….regnet….Sauwetter….ihr habt die richtige Wahl getroffen .
    Nochwas :der Ort Aguilas ….Fischerstädtchen…mitten im Ort ein super typische span. Kneipe u. Restaurant :Pimiente- ab 20 Uhr….nach Aguilas am Meer entlang fahren ….kommen tolle Buchten zum stehen mitPalemen….weiß ja nicht wie weit Ihr schon seit ….Alles Gute und viel Freude !

  2. Ralf Klein sagt:

    Hallo Ihr Beiden! Toller Bericht und sehr schöne Bilder
    Aber einen kleinen Einwand habe ich. Ihr steht dort wild kurz vor dem Ortsteil La Guardia, La Caleta ist der Ortsteil hinten im Eck, mit der Zuckerfabrik.
    Schöne Grüße und viel Spaß weiter hier in Salobreña von einem Nachbarn!
    Ralf

  3. Petra sagt:

    In Guadix mit den seltsamen Höhlenhäusern waren wir auch, hat uns total gefallen….wenn man die Ballungsgebiete meidet, kann Spanien auch richtig schön sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright 2016 auszeit-im-womo.de